Atomkraftwerk in Lingen nach Panne abgeschaltet

In der Nacht zum Freitag (24. Juli) ist es im Atomkraftwerk Emsland in Lingen zu einer Abschaltung des Reaktors gekommen. Eine Sprecherin des Umweltministeriums Hannover teilte mit, dass der Grund für die Schnellabschaltung eine nicht einwandfrei arbeitende Überwachungseinrichtung eines Maschinentrafos gewesen sei.

Dieser Vorfall soll laut der Sprecherin nichts „Dramatisches“ gewesen sein. So sei dieser unter die unterste Meldekategorie eingestuft worden. Derzeit befinden sich Beamte des Ministeriums vor Ort, um sich ein genaues Bild zu machen. Voraussichtlich in den nächsten 48 Stunden wird der Reaktor wieder ans Netz gehen, teilte ein Sprecher des Betreibers, RWE Power, in Essen mit.

Frank

One Comment

  1. Jetzt also auch ein Atomkraftwerk neueren Bautyps. Nicht so eine alte Rostlaube wie Krümmel. Natürlich sagt RWE, die Sache sei kaum der Rede wert. Ich will gar nicht wissen, was da wirklich passiert ist. Hoffentlich bleibt´s beim Atomausstieg.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *