Champions League: Stuttgart erkämpft Remis in Sevilla

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat sich ein 1:1-Unentschieden beim spanischen Vertreter FC Sevilla erkämpft und damit die Chance gewahrt, doch noch die K.o.-Runde in der Champions League zu erreichen.

Die Gäste aus dem Schwabenland lagen lange Zeit zurück, ehe Neuzugang Zdravko Kuzmanovic in der 78. Minute mit einem fulminanten 20-Meter-Geschoss den Ausgleich erzielte. Somit rangiert die Mannschaft von Teamchef Markus Babbel auf dem dritten Platz in der Gruppe G. Begünstigt wurde dies jedoch durch das 1:1 zwischen Urziceni und den Glasgow Rangers.

Die Rumänen liegen mit nur noch einem Zähler Vorsprung auf den VFB auf Rang zwei. Der FC Sevilla hat sich durch das Unentschieden bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Die weiteren Champions-League-Ergebnisse vom Mittwoch: Rubin Kasan – FC Barcelona 0:0, Florenz – Debreceni 5:2, Lyon – Liverpool 1:1, Arsenal London – Alkmaar 4:1, Kiew – Inter Mailand 1:2, Lüttich – Piräus 2:0.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *