Nato-Luftangriff wird von Bundesanwaltschaft geprüft

Der im September auf zwei von den Taliban entführte Tanklaster in Afghanistan durchgeführte Nato-Luftschlag wird nun von der Bundesanwaltschaft geprüft.

So teilte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden am heutigen Freitagvormittag (06.11.2009) mit, das man das Ermittlungsverfahren an die Behörde abgegeben habe. Nun sollen sich die Karlsruher Ermittler damit beschäftigen, ob eventuelle strafrechtliche Konsequenzen möglich sind.

Dabei ist strittig, ob der von Bundeswehr-Oberst Georg Klein befohlene Luftangriff im Sinne des Völkerstrafrechts zulässig war.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *