Robert Enke ist tot – Polizei geht von Selbstmord aus

Der Schlussmann vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96, Robert Enke ist tot. Der Nationalkeeper wurde von einem Zug erfasst und getötet.

Wie ein Sprecher der Bahn der Nachrichtenagentur dts bestätigte, handelte es sich dabei um den Regionalexpress 4427, der sich auf der Fahrt von Norddeich nach Hannover befand. Der Vorfall hatte sich gegen 18.25 Uhr ereignet, hieß es. Die Bahnstrecke wurde daraufhin gesperrt und die Züge umgeleitet.

Die Unglücksstelle wurde weiträumig gesperrt. Wie Polizeisprecher Stefan Wittke mitteilte, deuten alle Anzeichen auf einen Selbstmord hin. Robert Enke wurde nur 32 Jahre alt und hinterlässt seine Frau Teresa und seine acht Monate alte Tochter.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *