Die Wetter-Aussichten für den 13.11.2009

Starke Bewölkung mit örtlichem Regen

In der Nordhälfte Deutschlands regnet es am heutigen Freitag noch zeitweise und auch sonst ist es im übrigen Bundesland meist stark bewölkt. In Richtung Süden bleibt jedoch es trocken. Wie der deutsche Wetterdienst mitteilte, kommt dort, wo sich der Nebel auflöst, auch mal die Sonne durch. Dabei steigen die Temperaturen auf 10 bis 15 Grad, im Nordosten liegen sie jedoch nur um die 8 Grad. Der Wind weht mäßig, im Nordwesten frisch, aus südwestlicher Richtung. Während der Wind nach Südosten hin schwach bleibt, sind an der Nordsee und im Bergland stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum morgigen Samstag regnet es zwischen Ostseeküste und Emsland zeitweise und auch sonst halten sich meist dichte Wolken. Im Süden ist der Himmel jedoch teilweise auch klar, dort ist Nebelbildung möglich. Die Temperaturen liegen zwischen 1 Grad im Süden und 9 Grad im Nordwesten, leichter Frost ist in Alpennähe möglich.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *