Banken tauschen Kreditkarten aus

Die deutschen Banken wollen mehrere Tausend Kreditkarten ihrer Kunden tauschen.

Sprach man gestern noch von nur einigen betroffenen Banken, breitet sie das Ganze am heutigen Mittwoch (18.11.200) auf sämtliche Banken und Sparkassen aus. Über 100.000 Karten werden nun zurückgerufen. Grund für die in Deutschland bisher größte Tauschaktion solcher Art sei ein Sicherheitsleck bei einem spanischen Finanzdienstleister. Während dieser die Bezahlungen deutsche Touristen in Spanien verrechnete, seien die Datensätze der Karteninhaber verschwunden.

In Spanien wurden bereits Ermittlungen gegen die Dienstleister aufgenommen. Derzeit sei aber noch nicht klar, ob es sich dabei um einen Datenklau der Mitarbeiter oder einen Angriff durch einen Hacker handele. Zum Schutz der Verbraucher worden die Händler von den Banken nun aufgefordert, bei einer Bezahlung mit Kreditkarte auch den Personalausweis des Kunden zu prüfen. Derweil mahnen die Geldinstitute zur Besonnenheit. Der Umtausch der Kreditkarten sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. Banken-Experte und Verbraucherschützer gehen hingegen von einer „relevanten Gefahr“ aus.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *