Fußball international: Neuer Wettskandal droht

Gut fünf Jahre nach dem vom ehemaligen Schiedsrichter Robert Hoyzer ausgelösten Wettskandal im Fußball, bahnt sich offenbar erneut ein Skandal im internationalen Fußball an.

Die Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt, eigenen Angaben zufolge, bereits seit Anfang 2009 gegen eine internationale Gruppe, der „fortgesetzte, gewerbsmäßige Wettbetrügereien“ vorgeworfen werden. Einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ zufolge, sollen angeblich auch Partien in Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien manipuliert worden sein.

Von Seiten der Staatsanwaltschaft für Wirtschaftssachen hieß es, dass die Verdächtigen Akteure, Fußball-Lehrer, Schiedsrichter sowie Offizielle „aus hochrangigen europäischen Fußball-Ligen gegen Geldzahlungen veranlasst haben„, den Spielausgang im Sinne der Bande manipuliert zu haben. Diese Situation soll dann zu Wettbetrügereien genutzt worden sein.

Nähere Einzelheiten will die Staatsanwaltschaft zusammen mit der Polizei und Vertretern der Uefa auf einer für den heutigen Freitagnachmittag anberaumten Pressekonferenz mitteilen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *