Deutsche Bahn soll Milliardenauftrag in Katar erhalten

Nach Informationen des „Handelsblatts“ soll die Deutsche Bahn unmittelbar vor einem Milliardenauftrag im Ausland stehen.

Demnach soll Bahnchef Rüdiger Grube am kommenden Sonntag (22.11.2009) die „Qatar Railways Development Company“ gründen. Grund für die Gründung soll der Bau eines Schienennetzes für den Personen- und Güterverkehr in dem Wüstenstaat sein. Zudem soll eine Fernstrecke nach Bahrain und in der Hauptstadt Doha ein Nahverkehrsnetz errichtet werden. Vom Flughafen über Doha nach Bahrain soll dann eine Hochgeschwindigkeitsstrecke gebaut werden.

Laut dem „Handelsblatt“ belaufen sich die Kosten für das Projekt auf 17 Milliarden Euro. 14 Milliarden seinen dabei für die Infrastruktur, 700 Millionen für die Planung und 2 Milliarden für den Fahrzeugkauf eingeplant. Man rechne mit jährlichen Betriebskosten von eine Milliarde Euro. Die Deutsche Bahn soll mit 49 Prozent und Qatar Railways mit 51 Prozent an der Gesellschaft beteiligt werden.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *