Sportgerichtshof lehnt Pechsteins Eilantrag ab

Die wegen „auffälliger Blutwerte“ gesperrte Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wird nicht am Weltcup in Hamar am Samstag antreten können.

Am heutigen Freitag (20.11.2009) hat der Internationale Sportgerichtshof CAS den Eilantrag Pechsteins abgelehnt. Ein Urteil sei vom Gericht für den 25. November angekündigt. Bereits am 22. und 23. Oktober hatte die Anhörung stattgefunden.

Ursprünglich wollte die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin morgen in Hamar antreten, um ihre Chancen auf ihre sechste Olympia-Teilnahme zu wahren. Das Gericht begründete die Ablehnung des Antrags damit, dass die Erfordernisse für die Zustimmung zum Eilantrag nicht gegeben seien. (Bild: Claudia Pechstein.de)

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *