HSV kassiert bittere Heimpleite gegen Bochum

Langsam aber sicher verliert der Hamburger SV den Anschluss zu den Topplätze in der Tabelle. Die Hanseaten kassierten zum Abschluss des 13. Spieltages in der Fußball-Bundesliga eine 0:1 (0:0)-Heimschlappe gegen den VfL Bochum und fielen auf den fünften Tabellenplatz ab.

Die Hausherren vermochte ihre Verletztenmisere nicht zu kompensieren und mussten sich dem Tabellen-17. aus Bochum geschlagen geben. Obwohl der HSV beinahe die gesamte Spielzeit das Geschehen gegen überwiegend verteidigende Gäste im Griff hatte, fiel der einzige Treffer der Begegnung auf der Gegenseite.

In der 77. Minute düpierte Stanislav Sestak HSV-Abwehrchef Joris Mathijsen und Dennis Grote vollendete völlig freistehend. Der VfL hält dadurch Anschluss an den Relegationsplatz, den derzeit der VfB Stuttgart einnimmt. Stuttgart und Bochum trennt nur noch das Torverhältnis.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *