Schwerverbrecher weiter auf der Flucht

Die beiden seit dem vergangenen Donnerstagabend (26.11.2009) aus der Justizvollzugsanstalt Aachen ausgebrochenen Schwerverbrecher Michael H. und Peter M. sind weiterhin flüchtig.

Nach Polizeiangaben wird nun davon ausgegangen, dass sich Michael H. und Peter M. nahe eines Sees im Süden von Essen aufhalten. Am gestrigen Freitag hatten sie auf ihrer Flucht für kurze Zeit eine Frau als Geisel genommen und diese gezwungen, sie von Köln nach Essen zu bringen. Als das Fahrzeug dort aufgrund von Spritmangel stehen blieb, setzten die Verbrecher ihre Flucht zu Fuß fort. Die Geisel erlitt einen Schock, trug ansonsten aber keinerlei Verletzungen davon.

Michael H. und Peter M. hatten am Fluchtabend offenbar Hilfe von einem Wärter erhalten. Der verdächtige Vollzugsbeamte wurde am Freitag wegen des Verdachts der Beihilfe zur Geiselnahme und Gefangenenbefreiung im Amt verhaftet. Bislang verweigert der Mann aber seine Aussage. Wie die Polizei mitteilt, sind die beiden Flüchtigen „hochgefährlich“ und waren in der JVA Aachen wegen Mordes, Mordversuchs und Geiselnahme inhaftiert.
(Bild: Polizei Aachen – Pressestelle)

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *