Ex-Fußballer Christoph Budde nach H1N1-Infektion verstorben

Der Ex-Fußball-Profi Christoph Budde ist in der Nacht zum heutigen Dienstag (01.12.2009) nach einer Schweinegrippe-Erkrankung verstorben. Einem Bericht der Zeitung „Rheinische Post“ zufolge, war Budde mit dem H1N1-Virus infiziert und an den Folgen einer chronischen Lungenentzündung verstorben.

Sein Club Borussia Mönchengladbach trauert um den 46-Jährigen, der in den letzten Jahren die Leitung und Organisation der Mannschaft innehatte. Am 9. Dezember soll Christoph Budde in Erkelenz beigesetzt werden.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind derzeit mehr als 60 Todesfälle bekannt, dabei listet das Institut aber nur Fälle auf, die offiziell gemeldet wurden. Daher kann die tatsächliche Opferzahl durchaus höher sein.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *