Obama hofft mit zusätzlichen Soldaten auf Wende in Afghanistan

US-Präsident Barack Obama will etwa 30.000 zusätzliche Soldaten in der ersten Jahreshälfte 2010 nach Afghanistan entsenden. Dies teilte Obama auf seiner mit Spannung erwarteten Rede zur neuen Afghanistan-Strategie mit.

Man könne nur mit einer Großoffensive die Taliban bezwingen, betonte der Präsident in seiner Rede vor Kadetten und Offizieren der Militärakademie West Point. Nach Obamas Willen soll bereits im Sommer 2011 mit dem Abzug der Truppen aus Afghanistan angefangen werden.

Um dieses Vorhaben realisieren zu können, forderte Obama von den internationalen Verbündeten ein stärkeres Engagement am Hindukusch. „„Dies ist nicht nur Amerikas Krieg„, so der US-Präsident.

Einem Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ zufolge, bat Obama auch Deutschland rund 2.000 Bundeswehrsoldaten zusätzlich ins Krisengebiet zu entsenden. In Berlin will man sich aber erst nach der Afghanistan-Konferenz am 28. Januar mit einer möglichen Ausweitung des Bundeswehr-Mandats befassen. Aktuell sind in Afghanistan etwa 4.500 Bundeswehrsoldaten im Einsatz.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *