Spickmich – Streit geht nun vor Verfassungsgericht

Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ vermeldet, geht der Rechtsstreit zwischen einer Lehrerin aus Nordrhein-Westfalen und dem Bewertungsportal Spickmich.de in eine neue Runde. Nun will die Lehrerin vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.

Wie ihr Anwalt mitteilte, stützt sich die Klage auf die Verletzung des Grundrechts auf informationelle Selbstbestimmung. So habe Spickmich.de die Daten der Lehrer ohne Einwilligung verwendet. Erst Ende Juni wies der Bundesgerichtshof eine Revision ab.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *