Pechstein darf bei Weltcup starten

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein darf beim am kommenden Freitag (11.12.2009) startenden Weltcup in Salt Lake City an den Start gehen.

Am heutigen Dienstagvormittag gab das Schweizer Bundesgericht einem Eilantrag der gesperrten Sportlerin statt. Dies bestätigten der Anwalt der Eisschnellläuferin Simon Bergmann und Manager Ralf Grengel.

Pechstein sagte dazu: „Es ist für mich natürlich super zu wissen, dass sich das Training der vergangenen Wochen gelohnt hat und ich jetzt die Möglichkeit bekomme, mich für Olympia zu qualifizieren.“ Die 3.000-Meter-Strecke ist die letzte Chance für Pechstein, sich für die im Februar 2010 beginnenden Olympischen Winterspiele zu qualifizieren.

Erst am gestrigen Montag hatten Pechsteins Anwälte einen Eilantrag beim Schweizer Bundesgericht eingereicht. Darin zählten ihre Verteidiger einige Verfahrensfehler des Internationalen Sportgerichtshofs CAS auf. Im vergangenen Sommer sperrte der „International Skating Union“ die 37-jährige Eisschnellläuferin aufgrund auffälliger Blutwerte für zwei Jahre.

(Bild: Claudia Pechstein.de)

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *