Champions League: VfB Stuttgart nach 3:1 im Achtelfinale

Trotz der aktuellen Krise in der Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Champions League geschafft.

Im letzten Gruppenspiel der Königsklasse besiegten die Schwaben den rumänischen Vertreter Unirea Urziceni im eigenen Stadion mit 3:1 (3:0) und sind mit dem Sieg doch noch in die K.o.-Runde eingezogen. Gleichzeitig ist damit das Trainer Debüt von Christian Gross gelungen.

Über die volle Distanz zeigten die Schwaben eine engagierte Leistung und entschieden das Spiel schon in der Anfangsphase. Nach elf Minuten führten die Gastgeber schon mit 3:0 und den Vorsprung brachten die Schwaben sicher über die Zeit. Die Tore markierten Ciprian Marica (5.), Christian Träsch (8.) und Pawel Pogrebnyak (11.). Damit vertreten der VfB Stuttgart und der FC Bayern München im Achtelfinale der Champions League die deutsche Fußball-Bundesliga.

Weitere Ergebnisse: Lyon – Debreceni 4:0, Liverpool – Florenz 1:1, Kiew – FC Barcelona 1:2, Inter Mailand – Rubin Kasan 2:0, FC Sevilla – Glasgow Rangers 1:0, Lüttich – Alkmaar 0:1, Piräus – Arsenal London 1:0.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *