USA: Acht Tote nach Geisterfahrt

Im US-Bundesstaat New York nahm eine Geisterfahrt ein tragisches Ende. Eine Frau fuhr mit fünf Kindern im Auto auf der falschen Straßenseite und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Geländewagen zusammen. Bei dem Unfall starben insgesamt acht Menschen.

Unter den Toten ist die Geisterfahrerin selber, vier Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren aus ihrem Auto und drei Männer aus dem Geländewagen. Ein Kind, die Tochter der 36-jährigen Fahrerin, überlebte den Unfall.

Nachdem der Minivan mit den Geländewagen zusammengestoßen war, rutschte der Kleinbus gegen einen anderen Wagen, stürzte eine Böschung hinab, fing Feuer und brannte aus. Die beiden Menschen aus dem dritten Auto wurden leicht verletzt. Warum die Frau auf der auf der falschen Seite der Taconic State Parkway fuhr, ist derzeit noch unklar.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *