Flugplatz Atterheide: Lehrling von Propeller getötet

Wie die „Münsterländische Volkszeitung“ berichtet, ist am gestrigen Montag (14.12.2009) ein aus dem münsterländischen Drensteinfurt stammender Lehrling auf dem Flugplatz Atterheide bei Osnabrück von einem Flugzeugpropeller getroffen und dabei tödlich verletzt worden.

Der 20 Jahre junge Lehrling erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Bei Reparaturarbeiten war der Lehrling in den rotierenden Propeller geraten.

Ein Polizeisprecher teilte mit, dass man alle möglichen Zeugen befrage und nun prüfe, ob bei der Reparatur Sicherheitsvorschriften missachtet worden sein könnten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *