Urlauber nehmen an Frühstück im Weißen Haus teil

Ein US-Ehepaar hat unbeabsichtigt eine weitere Sicherheitslücke im Weißen Hauses aufgedeckt als sie an einer geschlossenen Veranstaltung teilnahmen.

Schon am 11. November dieses Jahres waren die Urlauber Harvey und Paula Darden plötzlich bei einem Frühstück zum Veteranentag. Ursprünglich wollte das Ehepaar an einer Touristenführung durch den US-Regierungssitz teilnehmen, hatte sich aber im Tag geirrt und erschien einen Tag zu früh. Dennoch ließ man sie zur Veranstaltung und das obwohl beide keine Einladung vorlegen konnten. Zuvor wurden die Beiden nach Waffen abgesucht.

Das Ehepaar selbst teilte mit, dass sie zunächst völlig ahnungslos gewesen seien und auch nichts von einem Frühstück wussten. Stattdessen dachte das Paar an einer normalen Führung teilzunehmen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *