Mindestens 10 Tote bei Bränden an Weihnachten

In Deutschland sind an Weihnachten mindestens 10 Tote bei Haus- und Wohnungsbränden ums Leben gekommen.Offenbar starben drei Personen durch eine Kohlenmonoxidvergiftung. Bei einem Feuer in einem Zweifamilienhaus im nordrhein-westfälischen Unna starben mindestens fünf Menschen, eine Frau und ein 56-jähriger Mann wurden schwer verletzt. Im Stadtteil Königsborn hatte der Anbau eines Hauses bereits komplett in Flammen gestanden, als die Feuerwehr eintraf. Die Ursache des Feuers ist noch unklar und die Polizei kann zudem nicht ausschließen, dass sich noch weitere Opfer in dem Haus befinden.

In Freiburg verstarb ein 79-Jähriger gestern nach einem Brand im Krankenhaus.

Ein 67-jähriger Rentner aus dem brandenburgischen Wandlitz kam bei einem Feuer in seinem Bungalow ums Leben und ein 52-jähriger Obdachloser starb bei einem anderen Brand in einem Bauwagen.

In der Nacht zum Freitag verstarb im baden-württembergischen Donzdorf eine 47-jährige Frau.
Offenbar aufgrund einer Kohlenmonoxidvergiftung durch eine Gastherme kamen gestern in Frankfurt am Main eine 33-jährige Frau aus Eritrea und ihre zwei Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren ums Leben.

Bei einem Feuer in einem Seniorenzentrum in Herten bei Recklinghausen wurde heute Mittagein 64-jähriger Rollstuhlfahrer getötet.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *