Wetter-Aussichten für den 29.12.2009

Regen und Schnee bei Plusgraden.

Am heutigen Dienstag nimmt die Bewölkung von Südwesten und Westen immer mehr zu. Einzig in der Osthälfte des Landes scheint im Verlauf des Vormittags noch zeitweise die Sonne. Dabei kommt der Niederschlag im weiteren Tagesverlauf bis zum Abend hin etwa bis zu einer Linie von Niedersachsen über Sachsen-Anhalt bis nach Sachsen voran. Wie der deutsche Wetterdienst meldet, kann der Niederschlag auch kräftiger ausfallen.

Zu Beginn ist mit gefrierendem Regen oder Schnee zu rechnen und es droht extreme Strassenglätte. Schneefall ist besonders für Lagen oberhalb von 400m zutreffend. Allerdings steigt die Schneefallgrenze von Südwesten rasch an. Je weiter der Niederschlag in die nördlichen Regionen vordringt, desto länger dauert es auch, bis die Schneephase in die Regenphase übergeht. Dementsprechend ist in der Mitte zum Abend auch noch länger Zeit Schnee, mit Mengen zwischen 1 bis 5cm, möglich.

Die Tageshöchsttemperaturen liegen dabei zwischen 0 bis 2 Grad in der Nordosthälfte, sowie 2 bis 8 Grad im übrigen Bundesgebiet. Der Wind weht dabei schwach bis mäßig, im Nordwesten auch teilweise frisch und böig.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *