Kaum Zuschauer-Gewinn für „Tagesschau“ und „heute-journal

Die „Tagesthemen“ der ARD und das „heute-journal“ des ZDF haben 2009 trotz eines nachrichtenintensiven Jahres mit der Bundestagswahl nicht entscheidend mehr Zuschauer gewinnen können.

Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, stagnierte die Zuschauerzahl der „Tagesthemen“ bei durchschnittlich 2,26 Millionen. Das neue, 30 Millionen Euro teure Studio für das „heute-journal“ hat der Sendung nur 50.000 neue Anhänger gebracht. Im abgelaufenem Jahr erreichte das „heute-journal“ insgesamt durchschnittlich 3,38 Millionen Zuschauer. Die beiden öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen konnten ihren Marktanteil dagegen leicht um 0,2 bzw. 0,3 Prozentpunkte auf 10,7 und 12,3 Prozent steigern.

Auch im vergangenen Jahr ist es der ARD weiterhin nicht gelungen, eine einheitliche Anfangszeit für die „Tagesthemen“ durchzusetzen. Als die Sendung nach dem Willen der Programmplaner am 29. Dezember statt um 22.15 Uhr erst 14 Minuten vor Mitternacht begann, erreichte sie nur noch 1,21 Millionen Zuschauer. Kai Gniffke, der „ARD aktuell“-Chefredakteur, äußerte sich über die späte Sendezeit, er sei „froh, dass wir auch im Sonderprogramm um Weihnachten/Neujahr die Zuschauer mit Nachrichten versorgen können“.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *