Rechtsextreme Gewalt 2009 zurückgegangen

In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres 2009 hat es laut Polizei offenbar deutlich weniger Gewalttaten rechtsextremer Gruppen gegeben, als noch im gleichen Zeitraum des Jahres 2008. Dies zumindest berichtet die „Bild“-Zeitung, die sich dabei auf vorläufige Zahlen des Bundeskriminalamts (BKA) beruft.

Demnach ging die Zahl der Gewalttaten von Rechtsextremisten erstmals nach sechs Jahren wieder zurück. So sanken die Gewalttaten von 682 auf 624 und damit um 8,5 Prozent. Ebenfalls rückläufig sind die Zahlen der von Neonazis verletzten Personen. Hier ging die Zahl sogar um fast 14 Prozent zurück.

Dagegen stieg die Zahl der rechten Straftaten um 0,35 Prozent leicht an. Hier gehören die sogenannten Propagandadelikte wie unter anderem Hakenkreuz-Schmierereien oder auch das zeigen des Hitler-Grußes.

Laut dem Blatt steht der Abnahme von rechtsextremen Gewalttaten ein Anstieg der Gewalt von Linksextremisten gegenüber: So schnellte die Zahl in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres um satte 49,4 Prozent nach oben.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *