Natascha Kampusch: Kein zweiter Täter ermittelt

Die Oberstaatsanwaltschaft Wien hat im Entführungsfall Natascha Kampusch einen zweiten Täter ausgeschlossen. In einer Pressekonferenz teilte der Leiter der Behörde heute mit, dass Wolfgang Priklopil offenbar alleine für die Entführung der damals Zehnjährigen verantwortlich gewesen sei.

Auch eine Mittäterschaft des Freundes von Priklopil, Ernst H., dem der Entführer vor seinem Selbstmord die Tat gestanden haben soll, habe sich nicht bestätigt. Zu der zusätzlichen Untersuchung führte die Aussage einer Zeugin, die zwei Männer gesehen haben will, als Natascha Kampusch in ein Auto gezogen wurde.

Acht Jahre lang wurde die damals Zehnjährige in Priklopils Haus in Gefangenschaft gehalten, als sie 1998 auf dem Weg zur Schule entführt wurde. Die Flucht aus dem Haus Ihres Entführers gelang ihr erst am 23. August 2006.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *