Afrika Cup: Nationalmannschaft von Togo will doch antreten

Nach dem Anschlag auf die Fußball-Nationalmannschaft von Togo gibt es Verwirrung um ein mögliches Auflaufen bei der Afrika-Fußballmeisterschaft, die heute in Angola beginnt.

Ein Sprecher der Regierung Togos hatte die Mannschaft am Samstag offiziell vom Turnier zurückgezogen. Die französische Sportzeitung „L`Equipe“ hingegen zitierte überraschend Togos Mittelfeldspieler Alaixys Romao mit der Aussage, dass Togo antreten werde. Nach bisherigen Berichten waren bei dem Anschlag auf den Bus der Nationalmannschaft mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Bei den Todesopfern soll es sich um einen Teamsprecher, einen Assistenztrainer und um den Busfahrer handeln.

Nach den unterschiedlichen Aussagen von Togos Regierungssprecher und Mittefelspielers Alaixys Romao ist nun völlig unklar, ob Togo antreten wird. Was die Regierung sagt, spielt keine Rolle. Die Mannschaft hat sich entschieden anzutreten und zu spielen, so Romao gegenüber der französischen Sportzeitung „L`Equipe“.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *