Wetter: Schnee und Verwehungen im Norden und Osten

Heute Nachmittag zeigt sich der Himmel überwiegend stark bewölkt und bedeckt. Laut Deuschem Wetterdienst fällt vor allem im Norden und Osten verbreitet Schnee, im Süden etwas weniger.

Bei stark böigem, teils stürmischem Nordostwind, an der See auch Sturmböen oder schweren Sturmböen, muss mit Schneeverwehungen gerechnet werden. Meist liegen die Höchstwerte zwischen -1 und -6 Grad. Zunächst schneit es in der Nacht zu Montag im Nordosten und Osten.

Der Schneefall dehnt sich bis zum Morgen auf die Mitte Deutschlands aus und auch im Südosten nimmt der Schneefall stark zu. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 und -8 Grad, in den Mittelgebirgen teils unter -10 Grad.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *