Umfrage: Schwarz-Gelb büßt erstmals Mehrheit ein

Einer im Auftrag des Magazins „Stern“ durchgeführten Forsa-Umfrage zufolge, hat die schwarz-gelbe Regierung erstmals seit der Bundestagswahl Ende September 2009 in der Wählergunst die Mehrheit verloren.

Demnach liegen Union und FDP zusammen bei 45 Prozent und damit 2 Prozentpunkte hinter SPD, Grünen und Linken, die zusammen auf 47 Prozent kommen. Noch in der vergangenen Woche hatte die Koalition mit 47 zu 46 Prozent knapp vorn gelegen.

Die Liberalen fallen im Vergleich zur Vorwoche um 2 Punkte auf 10 Prozent ab. Somit hat die FDB seit der Bundestagswahl rund ein Drittel ihrer Anhänger verloren. Die Union aus CDU/CSU steht wie in der Vorwoche bei 35 Prozent, die Sozialdemokraten kommen ebenfalls unverändert wieder auf 22 Prozent.

Großer Wochengewinner bei der Umfrage sind eindeutig die Grünen, die sich um einen Zäher auf 14 Prozentpunkte verbessern und damit seit 1997 den höchsten Umfragewert einfahren. Die Linke bleibt wie in der Vorwoche bei 11 Prozent. 8 Prozent würden ihr Kreuz für die „sonstige Parteien“ machen, was einen Hinzugewinn von einem Prozentpunkt bedeutet.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *