Neumünster: „Bandidos“ greifen „Red Devils“ an

Am gestrigen Mittwochabend (13.01.2010) gegen 19.45 Uhr griffen zahlreiche Mitglieder des Bandidos MC Neumünster in einem Schnellrestaurant am Großflecken in Neumünster drei Mitglieder der in Neumünster ansässigen Red Devils MC an.

Dabei wurden die drei überfallartig durch mehrere Messerstiche verletzt sowie zwei Kutten geraubt. Die angegriffenen im Alter von 45 und 50 Jahren wurden durch Stiche in Oberkörper und Beinbereich teils lebensgefährlich verletzt. Ein Opfer musste sich einer Not-OP unterziehen.

Die Polizei, unterstützt von Spezialkräften, nahm im Rahmen der Fahndung insgesamt 14 Personen in Neumünster vorläufig fest. Alle sollen „Bandidos“-Mitglieder sein. Noch in der selben Nacht durchsuchten Einsatzkräfte das Clubhaus des Bandidos MC. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden die festgenommenen Personen aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Noch in der Nacht nahm die Soko Rocker im Landeskriminalamt die Ermittlungen auf.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *