Bahn: 2009 kräftigen Gewinn erwirtschaftet

Offenbar hat die Bahn im Jahr 2009 wieder Gewinne erwirtschaftet. Bahnchef Grube sagte dem „Focus“ in der Montagsausgabe: „Im Geschäftsjahr 2009 schreibt die DB eine kräftige schwarze Zahl. Das Betriebsergebnis wird trotz Wirtschaftskrise deutlich über eine Milliarde Euro liegen.“ Allein durch unser Konzernprogramm `reACT 09` konnte die DB schon ihr Ergebnis 2009 um 600 Millionen Euro verbessern. Wir haben dafür alles – außer Sicherheit und Service – auf den Prüfstand gestellt.“

Die Erholungschancen für den Konzern sind in Sicht. „Im Juli 2009 haben wir den tiefsten Punkt auch im Güterverkehr hinter uns gelassen. Der Schienengüterverkehr der DB ist 2009 um 22 Prozent eingebrochen.“ Weiter sagte Grube: „Wir schreiben wieder eindeutig schwarze Zahlen.“ Laut Grube brach zwar im ersten Quartal der Landverkehr um 16 Prozent ein, über das ganze Jahr gesehen liege das Minus im Straßentransport jedoch nur noch bei zwölf Prozent.

2009 ging die Luftfracht um 15 Prozent zurück, die Seefracht nur ein Prozent. Die Rückgänge hatten im ersten Quartal 2009 dagegen noch bei 30 beziehungsweise vier Prozent gelegen. Der Weg aus der Krise werde allerdings noch lange dauern. „Voraussichtlich erst 2014 können wir im Güterverkehr wieder das Niveau von 2008 erreichen„, so Grube zu „Focus“.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *