WM 2010: Löw lässt Frings nicht mit nach Südafrika

Für die Fußball-WM in Südafrika hat der Werder-Kapitän Torsten Frings von Joachim Löw heute eine Absage bekommen. Von der Entscheidung des Trainers, ihn nicht in den Kader aufzunehmen, zeigte sich der langjährige Nationalspieler sichtlich enttäuscht.

Der 33-jährige Fußballprofi sagte, dass dieser Schritt für ihn, laut eigener Aussage, aber nicht völlig überraschend käme. Ihm bliebe nichts anderes übrig als das zu akzeptieren, auch wenn er völlig anderer Meinung sei als Joachim Löw. Für die Nationalmannschaft war Torsten Frings in 79 Spielen auf dem Feld und konnte 10 Tore erzielen. Am 27. Februar 2001 gab Frings in Paris sein Debüt in der A-Nationalmannschaft, sein letztes Spiel für Deutschland war im Februar 2009 in Düsseldorf.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *