Börse Frankfurt: DAX dreht zum Handelsende kräftig ins Minus

Am heutigen Donnerstag (28.01.2010) hat der Deutsche Aktienindex an der Frankfurter Börse den Handel doch noch mit kräftigen Kursverlusten beendet.

Das Börsenbarometer drehte nach einem zunächst positiven Start am Nachmittag doch noch ins Minus und so wurde der DAX Ende des elektronischen Xetra-Handels mit 5540,33 Punkten bewertet. Das entspricht einem Minus von satten 1,82 Prozent gegenüber dem gestrigen Handelstag.

Mit Abstand konnte Infineon am deutlichsten zulegen und auch Volkswagen und Henkel konnten unter anderem ein kleines Plus verzeichnen. Die Kursabschläge bei K+S, Siemens und RWE waren hingegen besonders schmerzlich.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *