Handball-EM 2010: Deutschland vs. Tschechien 26:26

Bei der Handball-Europameisterschaft in Österreich hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft das Turnier mit einem 26:26-Unentschieden gegen Tschechien beendet.

Die Deutschen Handballer konnten nach einem schwachen Start einen 0:3-Rückstand (7. Minute) in eine 6:4-Führung umwandeln. Vor allem der Glandorf-Ersatz Michael Müller konnte dabei überzeugen.

Durch den Kieler Torjäger Filip Jicha konnten die Tschechen zwar in der 18. Minute den 9:9 Ausgleich erzielen, die Führung konnten sie aber nicht übernehmen. Die DHB-Auswahl setzte sich nach einer Auszeit von Bundestrainer Heiner Brand (23. Minute) wieder auf zwei Tore ab und führte zur Pause verdient mit 16:14.

Der zweite Durchgang war durch viele Fehlwürfe des DHB-Teams geprägt, sodass Tschechien in der 47. Minute zum 20:20 ausgleichen konnte. In den letzten 13 Minuten wechselte sich bis zum Endstand die Führung permanent ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *