NDR will an „Tagesschau-App“ festhalten

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) will am geplanten „Tagesschau-App“ für das iPhone festhalten.

So waren sämtliche Mitglieder des Rundfunkrates der Meinung, „dass die wichtigste Informationsmarke der ARD auf einer relevanten mobilen Plattform wie dem iPhone von Apple vertreten sein müsse.“ Dies teilte Dagmar Gräfin Kerssenbrock, Vorsitzende des Rundfunkrates, am heutigen Freitag (29.01.2010) in Hamburg mit.

Es gehe bei der „Tagesschau-App“ um eine Verbreitung neuer Inhalte, sondern vielmehr um bessere Bedienbarkeit. Die ohnehin schon lange mobil abrufbaren Inhalte von tagesschau.de lassen sich mit dem App für das iPhone nur „besser und schneller aufrufen„, so Gräfin Kerssenbrock weiter.

Seit Bekanntwerden der Vorhaben um die „Tagesschau-App“ streiten sich die privaten Medienanbieter wie unter anderem der Axel-Springer-Verlag mit dem NDR. Der Verlag befürchtet Konkurrenz für seine eigenen digitalen Dienste.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *