Vodafone Deutschland will inter sparen

Wie die „Rheinische Post“ am heutigen Samstag (30.01.2010) berichtet, hat Deutschlands zweitgrößter Telefonkonzern Vodafone intern ein neues Rationalisierungsprogramm angekündigt. Dabei beruft sich das Blatt auf einen Brief von Vorstandschef Friedrich Joussen, der an die 15.000 Mitarbeiter gerichtet war.

Dem Bericht zufolge, wolle man in diesem Jahr sämtliche Bereiche „sehr genau unter den Gesichtspunkten von Effizienz, Kosten und Wachstum unter die Lupe nehmen.“ Zudem wolle man „neu definieren„, wie das Unternehmen seine Ressourcen „am sinnvollsten“ einsetze. Das hat auch zur Folge, dass man sich von „Bewährten trenne und sich Neuem zuwende.“

Laut dem Blatt stehe dabei insbesondere die Zukunft der Call-Center auf dem Spiel. Das neue Konzept in Deutschland gehört zu einem Sparprogramm vom Telefonkonzern, welches bis zum Ende 2012 insgesamt eine Milliarde Euro an Einsparung bringen soll.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *