Wetter: Schneefall und Schneeregen bei -2 bis -8 Grad

Die Nacht zum morgigen Dienstag (02.02.2010) bringt besonders im Osten und Süden Deutschlands wieder einigen Neuschnee. Auch im Mittelgebirgsraum ist zeitweise mit Schneefall zu rechnen. Im übrigen Land lockert die Wolkendecke teilweise auf.

Dabei liegen die Temperaturen bei -2 bis -8 Grad, bei längerem Aufklaren wird es lokal noch etwas kälter.

Am Dienstag ist in den Alpenregionen sowie im Südosten anfangs noch etwas Schneefall möglich. Ansonsten beginnt der Tag zumeist trocken bei wechselnder Bewölkung. Dabei lässt sich auch die Sonne mal blicken.

Im weiteren verlauf des Vormittages verdichtet sich aber schnell die Bewölkung und es muss wieder mit starken und länger andauernden Schneefällen gerechnet werden. In tiefen Lagen West- und Nordwestdeutschlands sowie später in der Mitte geht der Schneefall in Regen oder Schneeregen über.

Der Wind kommt dabei aus südlichen bis südwestlichen Richtungen und frischt zudem im weiteren Tagesverlauf auf. Später sind auch stürmische Böen, im höheren Bergland Sturmböen oder schwere Sturmböen mit der Gefahr von Schneeverwehungen angesagt. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, steigt das Thermometer auf -3 bis +2, im Westen und Nordwesten auf bis zu +4 Grad.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *