Unfall Solingen: Vier Schwerverletzte auf glatter Straße

Am gestrigen 1. Februar, gegen 22.58 Uhr, sind bei einem schweren Verkehrsunfall im nordrhein-westfälischen Solingen vier Menschen schwer verletzt worden.

Wie die örtliche Polizei mitteilte, befuhren eine 18-jährige Twingo-Fahrerin aus Remscheid und ihr 22-jähriger Beifahrer die Wermelskirchener Str. aus Richtung Wermelskirchen kommend in Richtung Solingen-Oberburg, bis sie in einer leichten Linkskurve auf schneeglatter Straße plötzlich die Kontrolle über ihren PKW verlor und in den Gegenverkehr rutschte. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden 31-jährigen Renault-Fahrer aus Wermelskirchen und dessen 40-jährigen Beifahrer zusammen.

Ihr Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine Böschung geschleudert. Der Beifahrer wurde dabei in dem PKW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Alle vier Unfallbeteiligten zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und mussten in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Während der Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle für 2 ½ Stunden gesperrt werden.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *