Steuersünder: Selbstanzeigen 2009 vervierfacht

Die Zahl der Selbstanzeigen deutscher Steuerzahler aus dem Jahr 2008 ist nach der Affäre um deutsche Steuersünder mit Geheimkonten in Liechtenstein sprunghaft gestiegen.

2009 hätten sich die Selbstanzeigen gegenüber dem Vorjahr vervierfacht, so berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Steuerberaterkreise. Ein Sprecher der Bochumer Staatsanwaltschaft sagte der Zeitung, dass die Selbstanzeigen dem Fiskus bis Ende 2009 Mehreinnahmen von 178 Millionen Euro gebrach hätten.

95 Millionen Euro entfielen davon auf Selbstanzeigen. Wegen der Daten-CD seien 588 Verfahren eingeleitet worden. 220 davon beruhten auf Selbstanzeigen. Bisher seien erst 190 Verfahren abgeschlossen worden, so die Staatsanwaltschaft.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *