Rückrufaktion von Toyota weitet sich auf Bremsen aus

Beim japanischen Autobauer Toyota weitet sich die Pannenserie aus. Nachdem man erst in der vergangenen diverse Modelle des Auris, Avensis, Aygo, Corolla, iQ, RAV4, Verso und Yaris wegen eines Defektes am Gaspedal zurückbeorderte (wir berichteten), sind beim Konzern nun zahlreiche Beschwerden über Mängel bei den Bremsen des Modells Prius eingegangen.

Betroffen sei dabei das neueste Hybridmodell des Prius. Genaueres zum Problem teilte der Autobauer zunächst nicht mit. Allem Anschein nach liegen Toyota die Beschwerden schon seit Ende 2009 vor.

Bei der Pannenserie vergangene Woche bestand die Gefahr, dass sich das Gaspedal der oben genannten Modelle verklemmt. Dadurch sei es in den USA zu mehreren Unfällen gekommen. Die US-Regierung zieht in Erwägung, gegen den Konzern vorzugehen. In Kanada haben Toyota-Besitzer und -Fahrer eine Sammelklage eingereicht.

Die Führung Toyotas unter Akio Toyoda und Shinichi Sasaki hat sich derweil für die Pannenserie entschuldigt. Durch die Serie von Pannen könnte Toyota, dessen Modelle immer als sehr zuverlässig galten, einen erheblichen Imageschaden erleiden.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *