Tote und Verletzte bei Bombenanschlag auf Mallorca

Am heutigen Donnerstag (30.07.2009) wurde gegen 14.00 Uhr auf der Urlaubsinsel Mallorca ein Bombenanschlag verübt. Wie die Zeitung „Diario de Mallorca“ berichtet, sind bei dem Anschlag mindestens zwei Beamte der Guardia Civil getötet worden.

Der Anschlag soll sich vor einer Polizeistation in Palmanova in der Gemeinde Calvià ereignet haben. Ersten Angaben zufolge soll es sich dabei um eine Autobombe gehandelt haben, die an einem Dienstfahrzeug befestigt war. In diesen Fahrzeug sollen die beiden Beamten gesessen haben.

Die spanische Zeitung „El Pais“ machte für den Anschlag die Untergrundorganisation „Eta“ verantwortlich. Bereits am gestrigen Mittwoch gab es bei einem Bombenanschlag in der nordspanischen Stadt Burgos 64 Verletzte. Die Regierung machte auch dafür die Untergrundorganisation verantwortlich.

One Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *